"Got ist die Ehr der Hemeser" 
     Inschrift auf dem Bildstock am "Hemmessener Dom"     




 Kirmes 2024

Traditionsgemäß feiern wir am dritten Wochenende im Januar unsere Kirmes zu Ehren der beiden Schutzpatrone St. Sebastianus und St. Antonius.
Nachdem wir im letzten Jahr nach zwei Jahren Zwangspause den alten Brauch in etwas geänderter Form wieder aufleben lassen konnten, findet dieses Jahr auf Initiative des neu gegründeten Verein „Förderkreis Hemmessener Dom“ auch der traditionelle Festgottesdienst(10.45 Uhr)  in der Antoniuskapelle, im Volksmund liebevoll „Hemmessener Dom“ genannt statt, auch wenn im Inneren der Kapelle die Flutschäden noch nicht behoben sind.
Nach dem Gottesdienst erfolgt die Kranzniederlegung(ca. 11.30 Uhr) am Ehrenmal unter der Linde und dann startet unser Festumzug mit Musikbegleitung durch Hemmessen. Unterwegs werden die Teilnehmer des Umzugs, wie auch bisher üblich, an „Altärchen“ gestärkt“. Danach lädt die Bürgergesellschaft  zu einem gemütlichen Beisammensein auf die Hemmessener Hütte ein. Dort findet dann auch am frühen Abend die Kirmesmannverbrennung statt. Zum Personentransport wird ein Pendelverkehr vom Hemmessener Dom zur Hütte eingerichtet.